Großer Bahnhof zum traditionellen Prinzenfrühstück im Landhof Standel Bissmarckpassage.

Weit über 100 Gäste hatte das Prinzenpaar der Stadt Hilden, seine Tollität Prinz Hildanus Ulf I.

und ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Sandra I. zum Prinzentreffen im Landhof Standl in Hilden geladen. Ex-Prinzessinnen und Ex-Prinzen aus den vergangenen Jahrzenten der Itterstadt Hilden, sowie Sponsoren, Ehrensenatoren, Präsidenten der Hildener Karnevalsgesellschaften, die Prinzengarde der Stadt Hilden und Freunde folgten der Einladung des Prinzenpaares an diesem Sonntagmorgen. ein deftiges Frühstück und ein kleines Programm mit dem Auftritt der Prinzengarde des Prinzenclub der Stadt Hilden, machte das Zusammentreffen zu einem närrischen Highlight, im noch jungen Jahr 2018. Als Dankeschön für die Aufrechterhaltung und Unterstützung der Hildener Brauchtumspflege in den vergangenen Jahrzehnten verlieh das amtierende Prinzenpaar ihren Prinzenorden an die anwesenden Ex-Prinzessinnen und Ex-Prinzen sowie Sponsoren, Ehrensenatoren des Carnevals Comitee Hilden und Freunde des Prinzenpaares.

IMG-20180107-WA0010

IMG-20180107-WA0011

IMG-20180107-WA0012

 

 

 

 

Grillfest 2017

Am Sonntag, den 3. September hat der Prinzenclub, auf dem Gelände der St. Sebastianer-Schützenbruderschaft, zum fast schon traditionell gewordenen, Grillnachmittag eingeladen. Wie in den Jahren zuvor, konnten bei strahlenden Sonnenschein viele Ex-Prinzen, Fördermitglieder und Mitglieder der Prinzengarde begrüßt werden. Es wurde gemütlich geplaudert und das eine oder andere Leckerchen in fester und flüssiger Form genossen.

Für die musikalische Begleitung sorgte in diesem Jahr die in Hilden bekannte Band Melodiemix. Joachim Büttner (Gesang und Keyboard) und Uwe Peters (Gesang und Gitarre) sorgten mit alten und neuen Songs für beste Stimmung.

Besuch kam auch aus Langenfeld-Berghausen. Von dort kam das Bercheser Dreigestirn mit ihrer Prinzenführerin. Prinz Biggi, Jungfrau Andrea, Bauer Sunny und Prinzenführerin Stephanie hatten, der Prinzengarde, während der letzten Session eine Kuchenspende für diesen Grillnachmittag versprochen. Dieses Versprechen lösten die vier Damen mit leckeren selbst gebackenen Kuchen ein. Nochmals ein Dankeschön an die Damen.

Mit großer Freude konnten wir auch André Schiefer mit seinen Kindern, vom  Autohaus Schiefer begrüßen. Das Autohaus Schiefer stellte in der letzten Session, der Prinzengarde, ein Fahrzeug zur Verfügung. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Genauso erfreut waren wir über den Besuch von Horst Köfl, vom Landhof Hilden in der Bismarckpassage. Horst Köfl hat es sich nicht nehmen lassen, dass Grillfleisch und diverse Salate für diesen Grillnachmittag zu spenden. Auch dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Somit konnten wir mit all unseren Gönnern, Freunden und Mitgliedern einen wunderschönen Nachmittag verbringen. Dank an allen die zum gelingen beigetragen haben.

DSCF0748

DSCF0754

DSCF0761

DSCF0765

DSCF0768

DSCF0780

DSCF0782

DSCF0784

DSCF0787

DSCF0790

DSCF0794

DSCF0795

 

 

 

 

Rückblick der Session 2016/2017 Prinzenclub der Stadt Hilden

Am 24.April 2017 trafen sich die ehemaligen Prinzen sowie der Gardekommandant als Vertreter der Prinzengarde des Prinzenclub der Stadt Hilden zur Jahreshauptversammlung in der Prinzenruh Benratherstraße bei Ex-Prinz Gerd  Weidmann, um  die letzte Karnevalssession zu resümieren und eine Vorausschau auf die kommende Session 2017/18 zu werfen. Außerdem standen Neuwahlen des Präsidiums auf der Tagesordnung.

Mit großer Beteiligung der Ex-Prinzen konnte Präsident Markus Herweg die ordentlichen Mitglieder begrüßen und zur Tagesordnung übergehen. Als erster Tagesordnungspunkt wurde der amtierende Prinz Sven I. als ordentliches Mitglied einstimmig in den Prinzenclub aufgenommen. Es folgte der Rückblick der Session 2016/17. Hier konnte eine erfolgreiche Session für den Verein abgeschlossen werden, die sich besonders durch die Prinzengarde hervorgetan hatte. Über die Sessions-Aktivitäten der Garde wird im Anschluss durch einen gesonderten Bericht informiert.

Auch in der letzten Session wurde wieder ein Grillnachmittag für die Mitglieder, Garde, Sponsoren und Gönner durchgeführt sowie ein Kaminabend in der aktiven Session mit dem Prinzenpaar zusammen organisiert. Hier konnte in lockerer Atmosphäre gefeiert werden.

Der Chor der Ex-Prinzen besteht seit 29 Jahren, konnte aber in der letzten Session leider nicht aktiv werden, um seine Lieder zum Besten zu geben, da durch Krankheit und berufsbedingt einige Ex-Prinzen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen konnten. Für die kommende Session ist ein Neustart geplant, um das 30-jährige Bestehen musikalisch feiern zu können. Im Anschluss folgte eine Vorschau auf die kommende Session 2017/18 und Aktivitäten, die der Prinzenclub und die  Garde durchführen werden.

Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen an. Hier wurde dem Vizepräsident Thomas Schmitz in besonderer Weise gedankt, der das Amt nicht mehr bekleiden wird. Wir danken Thomas für seine langjährige Vorstandsarbeit im Verein. Das Präsidium wurde wie folgt gewählt:

Präsident Markus Herweg, Vizepräsident Eddy Blum, Geschäftsführer Reinhold Josting, Schatzmeister Andreas Nied. Kassenprüfer Gerd Weidmann, Ersatz-Kassenprüfer Bernd Johann.

Im Anschluss folgte der Bericht über die Session 2016/17 der Prinzengarde.

„Lachen, tanzen, kostümieren…sich in Hilden amüsieren“ unter diesem Motto zog die Garde mit Prinz Sven I und Prinzessin Petra II durch die Säle und Straßen Hildens. Die Garde hatte, kurz gesagt die  wohl beste Session in der Geschichte des Prinzenclubs.

Dabei startete die Session alles andere als fröhlich und glücklich. Die Tode von Jürgen Kapellen und Roswitha Jüntgen als „Ehrendame“ der Garde lagen wie ein Schatten auf der Session.

Am 11.11. war der Prinzenclub durch zahlreiche Mitglieder und Gardisten dem Anlass würdigend auf dem alten Markt erschienen und wohnte der Auferstehung Fanny´s als Hoppediene bei. So starte die Session vielversprechend und nahm am darauffolgenden Samstag mit der Proklamation und der Prinzenkürung Ihren weiteren Lauf. Leider war es der Garde nicht vergönnt hier zu tanzen. Dem CCH wurde jedoch bereits nahegelegt dies zukünftig zu überdenken.

In der weiteren Session begleitete die Garde den Prinzen zu vielen regionalen Veranstaltungen. (u.a. HKM Biwak; Gemeinschaftssitzungen der KG Musketiere/KG Narrenakademie „Kölsche Tön“ und Herrensitzung; Altenheimen, Jubiläen und in dieser Session besonders hervorzuheben die Veranstaltungen  der Jubiläums KG Rot/Weiß).

Auch überregional sorgte die Garde für „freies Geleit“ und bemerkenswerte Auftritte, etwa beim den Veranstaltungen des Bercheser Dreigestirn oder beim Empfang des Wochenanzeiger in Monheim. Letzterer führte dazu, dass die Garde aufgrund der abgelieferten Leistung vom ABK(Arbeitskreis Boomberger Karneval) erstmalig für einen bezahlten Auftritt beim „schunkelden Bürgerhaus“ gebucht wurde.

Der Auftritt war grandios…und eine erneute Buchung in der folgenden Session in Aussicht gestellt. Darüber hinaus war auch weitere Vereine interessiert die Garde für einen Auftritt zu buchen.

Selbstverständlich war die Prinzengarde auch auf den traditionellen Veranstaltungen in der Session…so beim Sturm auf das Rathaus und die Waldkaserne an Altweiber als auch zum Start des Straßenkarneval beim Wachaufzug am Karnevalssamstag. Von den insgesamt 107 Auftritten wurde das Prinzenteam 79x durch die Garde begleitet. 42 x wurde dabei mind. 1 Tanz i.d.R. 2-3 Tänze aufgeführt. Dabei legte die Garde ca. 2.000 Km zurück, besonderen Dank hier an die Stadtwerke und an das Autohaus Schiefer sowie das CCH für die Möglichkeit eines zweiten “echten“ Gardebusses mit eigener Folierung.

Hervorzuheben war der von Markus Herweg und Thomas Schmitz zum 3ten Mal organisierte „Kaminabend“ im Päädstall. In geselliger Runde wurden allerhand Themen um und über den heimatstädtischen Karneval diskutiert…bei leckerem Essen und Frischgezapftem. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Exprinzen; Fördermitglieder des Prinzenclub insbesondere einzelner Sponsoren (Andrea und Bernd Johann; Angelika und Ulf Weber; Edeltraud und Albert Herbertz )welche die Garde direkt mit Geld- und Sachmitteln unterstützt haben.

Ein besonderes Anliegen der Garde war es auch, die von der Graf Recke Stiftung und dem CCH zum 4ten Mal organisierte INKLUSIONSPARTY mit einer tänzerischen Darbietung zu unterstützen. Als positiver Nebeneffekt: durch die vom WDR übertragene Veranstaltung war die Garde am Abend in der „Lokalzeit WDR“ aus Düsseldorf für ein breites Publikum…auch über Kreisgrenzen hinaus…im heimischen Wohnzimmer zu genießen.

Insgesamt war die Session für die Garde ein Riesenerfolg. Die positiven Gesamteindrücke der vorherigen Sessionen konnten weiter ausgebaut werden und als bestes Argument für das tolle und geschlossene Auftreten der Garde unglaubliche 5 neue Gardisten ( Theo Sobkowiak; Michael Giesen; Thomas Herbertz, Wolfgang Dommitsch und Ralf Schätzler)  gewonnen werden.

Im Rahmen einer Einkleidung und Massanprobe für die neuen Uniformen durch H. Bornheim von der Fa. Partyclown wurde diese im Bürgersaal der Stadt Hilden vorgestellt. Somit wird die Bühnenpräsenz und die tänzerische Leistung nochmal verbessern.

Neben der erfolgreichen Session war die Garde an folgenden Veranstaltungen aktiv beteiligt:

  • Fronleichnams-Prozession St. Jacobus
  • Weihnachtsmarkt (mit Bier – und Grillstand)
  • Einweihung des neuen VOLVO Autohauses, auf dem Sand der Fa. Schiefer

Zur weiteren Mitgliedergewinnung sind weitere Pressemitteilungen und „Infoabende“ anlässlich der PG- Stammtische geplant und wurden in der vergangenen Session auch durchgeführt. Die Resonanz durch die Aufnahme 5! neuer Gardisten zeigt hier eindrucksvoll die gute Arbeit.  Generell ist wie in der gesamten Session zu kritisieren, dass hier ebenfalls eine aktivere Beteiligung und Erscheinen der Ex-Prinzen und Fördermitglieder erwünscht ist. Ansonsten treffen sich die Gardisten weiterhin an jedem 2. Freitag im Monat  in der Gaststätte Sportstudio. Interessenten sind herzlichst eingeladen. Lust am Gardetanz?...dann kommen Sie doch  unverbindlich zum Training der Garde.

Dieses findet erstmalig in der neuen Session, am 19.04.2017 um 19:30 Uhr in der Ferdinand Lieven Schule, Lorzingstrasse 1;  40724 Hilden statt.Geplant für den Sommer sind neben einem Gardeausflug auch ein Grillnachmittag, der Termin steht noch nicht fest.

Mit karnevalistischen Grüßen und Itter Itter Helau Peter Mieling

 

 

 

 

Prinzenfrühstück mit dem Jubiläumsprinzenpaar

Prinz Hildanus Sven I. und Prinzessin Hildania Petra II. haben am Sonntag, den. 08.01.2017 um 11:11 Uhr zum Prinzenfrühstück im Landhof-Standl in der Bismarckpassage geladen. Sven und Petra sind in dieser Session das Jubiläumsprinzenpaar 6 X 11 Jahre der KG Rot Weiss e.V. von 1951 und vertreten als Prinzenpaar die Stadt Hilden. Am Sonntagmorgen war es dann soweit, 46 Ex-Prinzessinnen und Ex-Prinzen aus über 50 Jahre Hildener Karnevalsgeschichte, sowie Sponsoren, Gönner, die Prinzengarde-Prinzenclub Hilden und das Carnevals Comitee Hilden  kamen der Einladung nach und verbrachten ein gemütliches Prinzenfrühstück im Landhof Standl. Viele Gäste bekamen an diesem stimmungsvollen Morgen den Prinzenorden verliehen. Die Prinzengarde absolvierte zur Unterhaltung gekonnt ihre Tänze. Ein wie immer gut gelauntes Prinzenpaar brachte die Gäste in Stimmung, dass mit viel Applaus belohnt wurde. Bericht/Fotos Ulrich Engels

IMG_3192

IMG_3201

IMG_3202

IMG_3207

IMG_3216

IMG_3223

IMG_3236

IMG_3238

IMG_3240

IMG_3241

IMG_3246

IMG_3249

IMG_3252

IMG_3255

 

 

 

 

Prinz Hildanus Sven I. & Prinzessin Hildania Petra II. regieren die Hildener in der Session 2016/2017

Am 12.11 war es dann soweit als das neue Prinzenpaar Sven Döbgen und seine Ehefrau Petra sowie das Kinderprinzenpaar Prinz Hildanus Leonard und Prinzessin Hildania Carolina in der Hildener Stadthalle gekürt wurden. Die Veranstaltung wurde durch die Kürung der Prinzenpaare und durch ein närrisches Programm gestaltet und somit die Session 2016/2017 in Hilden eingeläutet. Mit dabei wie auf den Fotos zusehen unsere Prinzengarde des Prinzenclub der Stadt Hilden. Mehr als dreißig Ex-Prinzen und Ex-Prinzessinnen der Stadt Hilden nahmen mit an der Kürung teil und hatten sich gemeinsam an einem langen Tisch zusammen gefunden

2016 Kinderprinzenpoaar Kürung

Prinzenkürung 3

Prinzenkürung

2016 Garde Prinzenkürung

11.11.2016 Hoppedine eröffnet die närrische Session in Hilden

Pünktlich um 11:11 Uhr erwachte die Hoppedine aus ihrem Tiefschlaf und konnte somit die Hildener Narren mit einem schallenden Itter, Itter Helau und einer launigen Rede in die Session einführen. Mit dabei auch unsere Prinzengardesowie die Exprinzen unseres Prinzenclub.

2016-11 Hoppeditz Erwachen

2016-11 Hoppeditz Erwachen 2

Bericht des Präsidenten für das Jahr 2016

Zuerst einmal war da die Wahl des neuen Präsidenten, die ich gerne angenommen habe.

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen bedanken für die gute Zusammen Arbeit. Einen besonderen Dank möchte ich hier an unseren Scheidenden Chor Organisationsleiter Uli Engels aussprechen. Viel Arbeit ,nicht die Unterstützung der Mitglieder wie er sich das erhofft hat. Aber dazu später mehr.

Unser Sommerfest war leider nicht der Erfolg den wir uns erhofft hatten und gingen dort leider mit einem negativen Ergebnis raus. Danke möchte ich noch einmal an Helfer aussprechen die uns Unterstützt haben. Zu überlegen ist ob wir im unseren Jubiläums Jahr noch einmal einen Versuch starten sollten ein solches Fest durchzuführen.

Unser Sommerliches Grillen fand wie jedes Jahr auf dem Gelände des Schützenvereins statt, es war gemütlich und in eine Ungezwungene Runde konnte man nette Gespräche bei einem oder mehreren Glas Bier führen. Diese Veranstaltung sollte auch unbedingt fortgeführt werden.

Weihnachtsmarkt und Itterfest: Diese beiden Veranstaltungen wurden auf eigene Regie von der Garde durchgeführt.

Die Session: Super der PC stellte zum ersten Mal ein Team aus seinen eigenen Reihen. Was soll man dazu großartig sagen? Es war ein tolles Team. Die Prinzengarde brachte  mit  dem gemeinsamen Tanzen mit dem Prinz jeden Saal zum kochen. Wir der PC können verdammt Stolz auf unserem Team sein, eine tolle super Session. Ich hoffe das dass nicht das letzte Prinzenteam aus unseren Reihen ist. Auch zu erinnern sei unser Kaminabend mit dem Prinzenpaar. Ein gemütliches zusammen sein mit tollen Gesprächen. Die Auftritte des Prinzen Chors waren ziemlich überschaubar und ich möchte auf diesem Wege nochmals alle Exprinzen zur aktiven Beteiligung aufrufen.

Im Jahr 2016 werden wir kein Sommerfest durchführen. Natürlich werden wir wieder unser Sommerliches Grillen veranstalten. Wir erhoffen uns dieses Jahr noch das ein oder andere Mitglied zu bekommen und unsere Suche nach Sponsoren geht natürlich auch weiter da wir unsere Garde noch erweitern wollen.

Es muss noch erwähnt werden das unsere Garde wieder 2016 am Itterfest und Weihnachtsmarkt mit Ihrer eigenen Bude teilnehmen.

Noch ein Satz zur unserer Jubiläumssession 2017. Erstmalig  möchten wir einen Sessionsorden rausbringen. Wir werden versuchen in unserem Jubiläums Jahr einen Rosenmontags Wagen zu stellen. Auch sei noch erwähnt das unsere Mitglieder jederzeit ein T-Shirt oder eine Fleesjacke und Mütze zum Selbstkosten Preis bei uns erwerben können. Also es gibt viel zu tun. Packen wir es an.

Markus Herweg

Präsident

 

 

 

 

Garderückblick auf die Session 2015 / 2016

„Hilden total jeck“ dieses Motto hatte es in vieler Hinsicht in sich. Die Garde hat sich gemausert und nicht nur mit Ihren jecken  Auftritten gekonnt für Stimmung und gute Laune gesorgt sondern stellte erstmalig in der Vereinsgeschichte des Prinzenclub den Prinzen der Session.

Damit nicht genug auch die Prinzessin Viola, verheiratet mit Gardist Klaus Beste, Hofdame Ruth, liiert mit EX-Prinz Peter Zinnen und auch beide Adjutanten kommen aus dem direkten Umfeld oder sind Mitglieder der Garde. So startete die Session vielversprechend mit der Proklamation und der Prinzenkürung bei der erstmals der eigens für die Session einstudierte „Prinzentanz“ vorgeführt wurde. Kurzum ein voller Erfolg, denn so etwas hatte Hilden in über 60 Jahren Karneval noch nicht gesehen.

In der weiteren Session begleitete die Garde den Prinzen zu vielen regionalen Veranstaltungen. (u.a. HKM Biwak; Gemeinschaftssitzungen der KG Musketiere/KG Narrenakademie „Kölsche Tön“ und Herrensitzung; Altenheimen, Jubiläen und Karnevalsparties z.B. der KG Rot/Weiß). Auch überregional sorgte die Garde für „freies Geleit“ und fulminante Auftritte, etwa beim Biwak der Prinzengarde Willich oder beim Empfang des RBM auf Schloß Burg.

Zu sehen war die Prinzengarde auch auf  weiteren traditionellen  Veranstaltungen in der Session…so beim Sturm auf das Rathaus und die Waldkaserne an Altweiber als auch zum Start des Straßenkarneval beim Wachaufzug am Karnevalssamstag. Von den insgesamt 107 Auftritten wurde das Prinzenteam  88x durch die Garde begleitet. 41 x wurde dabei mind. 1 Tanz i.d.R. 2-3 Tänze aufgeführt. Dabei legte die Garde ca. 2.500 Km zurück, besonderen Dank hier an die Stadtwerke und Präsident Markus Herwig für die tolle Unterstützung.

Ein besonderes Anliegen der Garde war es auch, das Engagement des Prinzen um Mitmenschen zu unterstützen denen ein fröhliches Feiern meist versagt bleibt. Hiermit sind neben Kinder-Alten- und Pflegeheimen insbesondere die Sozialpädagogische Einrichtung Mühle e. V. Essen- und Wärmestube in Hilden gemeint, für deren Belange der Prinz sammelte.

Nachdem der erste Versuch eines Rosenmontagszuges wetterbedingt, spontan nach Monheim „verlegt“ wurde und sich die dortigen Narren über einen zusätzlichen „Regen an Kamelle“ aus Hilden erfreuen durften war es am 03.04.2016 dann endlich soweit.  Herrlichstes Wetter, ausgelassene Stimmung, ein toller Prinzenwagen…ein Sessionsabschluß nach Maß eben…nach Gardemaß.

Insgesamt war die Session für die Garde also ein voller Erfolg. Wir konnten die positiven Gesamteindruck aus der vorherigen Session nochmals ausbauen und durch die Gewinnung neuer Gardisten ( Sven Lichan, Dieter Dresbach) die Bühnenpräsenz und die tänzerische Leistung nochmal verbessern. Der in monatelanger Fleißarbeit einstudierte „Prinzentanz“  wurde bei Freunden wie auch bei Kritikern der Garde als weiterer Entwicklungsschritt angesehen.

Neben der erfolgreichen Session war die Garde an folgenden Veranstaltungen aktiv beteiligt:

  • Fronleichnams-Prozession St. Marien 04.6.15
  • Festumzug der St. Seb. Schützenbruderschaft 14.06.15
  • Sommerfest des Karnevalsmuseum am 20.06.15
  • Sommerfest des Prinzenclub am 27.06.15
  • Grillnachmittag 30.08.15
  • Itterfest (mit Bier – und Grillstand) 23.-25.10.15
  • Weihnachtsmarkt (mit Bier – und Grillstand) 27.-29.10.15

Zum Auftritt beim Wochenanzeiger hatten wir die Möglichkeit eine Pressemitteilung zu übergeben welche in der Ausgabe vom 23.01.2015 im WA abgedruckt wurde.

Zur weiteren Mitgliedergewinnung sind weitere Pressemitteilungen und „Infoabende“ anlässlich der PG- Stammtische geplant und zum Teil bereits durchgeführt. Generell ist wie in der gesamten Session zu kritisieren, dass hier ebenfalls eine aktivere Beteiligung und Erscheinen der Ex-Prinzen und Fördermitglieder erwünscht ist. Ansonsten treffen sich die Gardisten an jedem 2. Freitag im Monat (Nächster Termin 08.04.2016; 19:30 Uhr) in der Gaststätte Sportstudio. Interessenten sind herzlichst eingeladen.

Lust am Gardetanz?...dann kommen Sie doch  unverbindlich zum Training der Garde. Dieses findet erstmalig in der neuen Session, am 12.04.2016 um 19:30 Uhr in der Ferdinand Lieven Schule, Lorzingstrasse 1 40724 Hilden statt.

Mit karnevalistischen Grüßen und  Itter Itter Helau

Peter Mieling

Kommandant der Garde

 

 

 

 

Prinzenfrühstück 03.01.2016

Großer Bahnhof in der Prinzenburg (Sportstudio Mühlenstraße in Hilden.) Das Hildener Prinzenpaar Prinz Hildanus Joel Benedikt I. und Prinzessin Hildania Viola I. hatten zum traditionellen Prinzenfrühstück eingeladen. Ex-Prinzenpaare aus über 50 jähriger Hildener Karnevalsgeschichte, sowie Sponsoren und Gönner, das Hildener Kinderprinzenpaar, die Prinzengarde Prinzenclub der Stadt Hilden und das Carnevals Comittee Hilden fanden sich unter den Gästen ein. Viele Gäste bekamen an diesem stimmungsvollen Morgen den Prinzenorden verliehen. Ein wie immer gut gelauntes Prinzenpaar brachte die Gäste in Stimmung das mit viel Applaus belohnt wurde.

 

 

 

 

IMG_2086

IMG_2091

IMG_2106

IMG_2119

IMG_2120

IMG_2123

IMG_2125

IMG_2133

IMG_2136

IMG_2143

IMG_2151

IMG_2156

 

 

 

 

14.11.2015 Prinzenkürung Stadthalle Hilden

Die Prinzengarde-Prinzenclub der Stadt Hilden und der Chor der Ex-Prinzen Stadt Hilden auf der Bühne in Aktion.

14.11.2015 Prinzenkürung2

 

 

 

 

12.09.2015 - Chor der Ex-Prinzen Hilden, neue CD Aufnahme für die Session 2015/2016

Ein lustiger Tag bei Achim Wolf Musikproduktion im Tonstudio Düsseldorf auf der Bolkerstraße in der Altstadt. Fotos bei der CD Aufnahme,bei der Schlüssel Alt Pause und nach den Bierchen.....

IMG_1574

IMG_1576

IMG_1577

IMG_1581

 

 

30.08.2015 - Grillfest

Zum Grillfest im Schützenheim Oststraße hatte auch in diesem Jahr wieder der Prinzenclub Hilden eingeladen, diesmal unter dem neuen Präsidenten  Markus Herweg

Zum Dank an die Fördermitglieder, Sponsoren und Mitglieder verwöhnte man alle mit Kaffee und Kuchen, kalten Getränken und Grillspezialitäten. Bei Temperaturen von über 35 Grad ließ der Sommer noch einmal die Karnevalisten so richtig in der Gartenanlage des Schützenvereins ins Schwitzen kommen. Mit Gitarrenklängen und Kölschen Liedern ließen die Karnevalisten den Tag in gemütlicher Runde ausklingen

IMG_1544

IMG_1547

 

 

Ein Traum wird wahr

Prinzenclub der Stadt Hilden von 2007 e.V. stellt den Prinzen für die Session 2015/2016 in Hilden. Was die Prinzengarde im Rosenmontagszug 2015 als Narrentraum auf ihrem Rosenmontagswagen präsentierten, wurde vier Monate später zur Wirklichkeit.

10
11

Vom Traum zur Wirklichkeit

Designierte Prinzessin Viola Beste und Prinz Joel Puschinski

 

 

Neuer Prinz lässt die Glocken läuten

Hilden. Gestern Abend hat Thomas Scharnweber, Präsident des Carnevals Comitees Hilden, ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet: Joel Benedikt Puschinski und Viola Beste sind das neue Hildener Prinzenpaar für die Session 2015/16. Bürgermeisterin Birgit Alkenings stellte die künftigen Tollitäten - gemeinsam mit ihrem Gefolge - gestern Abend im alten Ratssaal vor. Gekürt werden die närrischen Majestäten am 14. November um 19 Uhr in der Stadthalle.

Vom Koch und Pferdewirt zum Küster: Joel Puschinski (46) ist beruflich ziemlich vielseitig. 2005 begegnete der echte Kölner Jung beim Weltjugendtag Ulrich Hennes. Das veränderte sein Leben. Der Protestant trat zum katholischen Glauben über und folgte Hennes nach Hilden, als der dort 2006 Pfarrer wurde. Hennes bestärkte ihn auch, die einjährige Ausbildung zum Küster zu machen. Puschinski betreut die Kirchen St. Konrad und St. Marien in Hilden. Zu seinen Aufgaben gehört es auch, die Glocken läuten zu lassen. Der Prinz tanzt in der Prinzengarde, baut in seiner Freizeit Krippen und verbringt viel Zeit mit seinen Tieren: Kornnatter "Miss Marple", Vogelspinne "Thekla" und "Frau Korn", ein Jack-Russel-Mischling. Mal sehen, wen von den dreien er zum Rosenmontagszug mitnimmt. Die Prinzessin an seiner Seite ist Viola Beste. Die 51-jährige Steuerfachgehilfin ist mit einem Gardisten der Prinzengarde verheiratet. Beide haben einen Sohn (18) und eine Tochter (16). Viola Beste ist seit drei Jahren aktives Mitglied der "Hildener Läppchen", ein bunter Hingucker im Rosenmontagszug.

Hofdame Ruth Kleine (51) arbeitete bis zur Geburt ihres Sohnes 1992 als EDV-Kauffrau bei einem großen Handelsunternehmen und einer Schweizer Bank in Düsseldorf, heute als Ergänzungskraft in der Kita St. Konrad. Durch ihren Lebenspartner, ein Ex-Prinz, kam sie dem närrischen Brauchtum näher. Die Hofdame ist sehr musikalisch und spielt Mandoline, Gitarre und Querflöte.

Adjutant Christoph Weber ist doppelter Meister seines Fachs(Kfz-Mechaniker und Betriebsschutz) und arbeitet als Standortfeldwebel für die Bundeswehr in der Waldkaserne. Seit 20 Jahren leben er und seine Familie in Hilden. Beim Sturm auf die Waldkaserne 2011 wurde er mit dem "Karneval-Virus" rettungslos infiziert und ist seitdem Mitglied der Prinzengarde. Dort tanzt seit einem Jahr auch sein Sohn, Adjutant Patrick Weber. Der 26-jährige Hildener ist der einzige richtige Offizier (Leutnant der Bundeswehr) von Hildens ältester "Boy-Group". cis

Quelle: Rheinische Post Hilden

 

 

Der liebe Gott das muss ein Hildener sein

Das Wetter war wie bestellt, die Stimmung war gut und zahlreiche Besucher aus Hilden folgten der Einladung des Prinzenclubs zum Sommerfest am Samstag den 27 Juni 2015 auf dem Ellen Wiederhold Platz in Hilden. Mitglieder, Ex-Prinzen, Fördermitglieder, Vorstand und Gönner des Prinzenclubs waren angetreten um die vielen Gäste des Tages mit kühlen Getränken und Grill-Spezialitäten zu bewirtschaften. Bis 22:00Uhr wurde den zahlreichen Zuschauern mit Band und Unterhaltungsprogramm eingeheizt. DJ Frank und die Band Mike and the waiters überzeugten die Gäste von Rock’n Roll bis hin zu Pop und Schlager. Die Stimmung beim Sommerfest des Prinzenclub war jedenfalls prächtig, waren sich alle einig. Das macht Lust auf ein neues Fest im nächsten Jahr.

IMG_1149

IMG_1154

 

 

Jahreshauptversammlung 2015, Sessions-Rückblick und Vorausschau

Präsidentenwechsel im Prinzenclub der Stadt Hilden

Präsident Thomas Schmitz führte noch einmal souverän durch die Jahreshauptversammlung am 20.04.2015 in der Prinzenruh.  Vier Jahre sollten genug sein, Beruf und Privatleben führten zu dem Entschluss, das Präsidentenamt abzugeben. An dieser Stelle sei nochmal  Dank gesagt an Thomas Schmitz für vier Jahre Brauchtumspflege im Karneval und für das Führen der ehemaligen Prinzen durch die Session.

In der vergangenen Session konnte wieder ein erfolgreiches Resümee  gezogen werden. Besondere Freude bereitete die Prinzengarde, die das Prinzenpaar und den Chor der Ex-Prinzen auf vielen Veranstaltungen Nah und Fern begleiten konnten und dabei ihre neuen Tänze mit großem Erfolg präsentierten. Höhepunkt der Garde war dann noch einmal der Rosenmontagszug in Hilden, wo sie mit einem eigenen Wagen den Menschen an den Straßen zujubeln konnten. Auch der Chor der Ex-Prinzen hatte wieder seinen Spaß an der Freud und sorgte in Seniorenheimen, auf Veranstaltungen und im Straßenkarneval mit ihren alten und neuen Liedern für ausgelassene Stimmung.

Zum zweiten Kaminabend hatte der Prinzenclub im Tennisheim Elberfelder Straße in Hilden eingeladen. Das Prinzenpaar mit Gefolge, die Ex-Prinzenpaare des Prinzenclub und die Prinzengarde folgten dieser Einladung. Hier hatten alle die Gelegenheit, mit dem Prinzenpaar gemeinsam einige Stunden in fröhlicher Runde zu verbringen. Auch das Grillfest im vergangenen Sommer zum Dank an die Fördermitglieder und Sponsoren im Schützenheim Oststraße wurde wieder in gemütlicher Runde gefeiert. Auf dem Itterfest und Weihnachtsmarkt konnte sich die Prinzengarde mit einem Stand präsentieren und den Prinzenclub in den Focus bringen.

Nach der Session ist vor der Session, so wurde dann auch am Abend  der Jahreshauptversammlung  ein neuer Präsident gewählt. Ex-Prinz Markus Herweg wurde zum neuen Präsidenten ernannt und wird den Prinzenclub in Zukunft durch den Hildener Karneval führen. Zum Vizepräsidenten wurde Thomas Schmitz gewählt. Der alte wie neue Geschäftsführer heißt Reinhold Josting,  außerdem wurde Andreas Nied  weiterhin als Schatzmeister im Amt bestätigt.

Auch für das Jahr 2015 werden wieder Aktivitäten im Prinzenclub umgesetzt. So wird das große Sommerfest des Prinzenclubs am 27.Juni 2015 auf dem Dr. Ellen-Wiederhold-Platz stattfinden. Ein buntes Bühnenprogramm, mit Essen und Bierständen für Gäste aus Nah und Fern, werden an diesem Tag für einige Stunden zum gemütlichen Verweilen einladen. Ein Grillnachmittag für Förder- und Vereinsmitglieder sowie eine Ex-Prinzen-Tagestour stehen in Planung. Auch auf dem Itterfest und Weihnachtsmarkt wird der Prinzenclub wieder mit einem Stand vertreten sein.

Die Prinzengarde wird mit fleißigen Trainingseinheiten im kommenden Halbjahr neue Tänze für die kommende Session einstudieren und auch der Chor der Ex-Prinzen wird neue Lieder im Tonstudio in Düsseldorf aufnehmen. So konnte mit Zuversicht die Jahreshauptversammlung abgeschlossen werden, mit dem Ziel,  auch weiterhin die Brauchtumspflege im Hildener Karneval  aktiv mitzugestalten.

Unser regelmäßiger Stammtisch ...

findet an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in der Gaststätte “Sportstudio” Mühlenstraße 21 in Hilden statt. In den Sommermonaten treffen wir uns in der Gaststätte „Alter Markt 10“ wo wir dann auch draußen sitzen können. Derartige Anlässe eines lebendigen Vereinslebens bieten immer eine Gelegenheit zum aktuellen Informationsaustausch.

 

 

Sessionsbericht der Prinzengarde 2015

Am 15.11. war es  wieder so weit….  Prinz Hildanus Thomas II und   Prinzessin Hildania Sabine  II hatten gerufen und in Begleitung der Prinzengarde wurden beide höchst offiziell in ihr neues Amt eingeführt. Wie immer stand die Garde dabei Ihren „Mann“ und machte eine gute Figur….denn getanzt werden durfte noch nicht.

…doch schon bald ging es für die Garde „auf der Karnevalsleiter immer heiter weiter“.

Bereits die ersten Auftritte der  „boygroup“ auf Hildener Stadtgebiet brachten die Stimmung zum kochen und wurden mit frenetischem „ Zugabe; Zugabe“ Rufen gefeiert. Die neuen Gardisten Patrick und Joel hatten sich mit so viel Ehrgeiz und Engagement in das Tanztraining eingebracht das ein „ breites Repertoire“ von drei Tänzen vorgeführt werden konnte. Auch die erstmals entwickelten Gardesticker fanden große Beachtung und reißenden Ansatz. Dem erfolgreichen Einsatz der Garde auf dem Itterfest und Weihnachtsmarkt war es zu verdanken dass zur Komplettierung der Uniform Schiffchen angeschafft werden konnten. In diesem Zusammenhang geht ein großer Dank an Ex-Prinz Manni Dyla der sich beim Entwurf und der Umsetzung von Sticker und „Krätzchen“  verdient gemacht hat.

Der Grundstein für eine bemerkenswerte Session war also gelegt. Die Anzahl an Sympathisanten, der Jungs in grün/weiß/rot  wuchs von Auftritt zu Auftritt und wenn zu den Klängen von  „atemlos“ die Stimmung kochte gehörten  spätestens beim „Sonnenbrillentanz“ alla Blues Brothers die Herzen der meist weiblichen Jecken im Saal, den Jungs auf der Bühne.

Nicht nur in Hilden sorgten die schmucken Kerle für Begeisterung…von Langenfeld; Haan; Unterbach bis ins ferne Aachen fand die Truppe Anerkennung und tosenden Applaus. Ihre Akkus füllten die treuen Mannen des Öfteren mit Ihrem Zaubertrank auf, dem Sie beim Besuch Ihres Standquartiers kurzerhand eine Hymne widmeten….“Marciera tut der Garde gut“…dem mittlerweile legendären Marciera Lied.

Dem Prinzenpaar immer treu zur Seite eroberten Sie Saal für Saal und wurde auch nach der Erstürmung des Rathauses und der Waldkaserne nicht müde….jedoch schwer gezeichnet vom grassierenden Grippevirus. Am Rosenmontag  folgte der nächste Paukenschlag….die Garde mit motorisiertem Begleitfahrzeug und eigenem Mottowagen. Das Wetter und die Gardisten strahlten um die Wette und genossen das Bad in der Menge…bis es am Dienstagabend auf der Redoute wieder einmal hieß…rien ne va plus…bis zur nächsten Session.

 

 

Traditioneller Prinzenempfang im Prinzenstammquartier Landhof Standl

Wie in jeder Session hatte auch das amtierende Prinzenpaar Prinz Hildanus Thomas II. und Prinzessin Hildania Sabine II. zum Traditionellen Prinzentreffen, diesmal in der Prinzenburg Landhaus Stadl in der Bismarkpassage, eingeladen. Exprinzessinnen und Exprinzen aus sechs Jahrzenten der Itterstadt Hilden, sowie Sponsoren, Ehrensenatoren und Freunde folgten der Einladung des Prinzenpaares an diesem Sonntagmorgen. Ein kleines Programm mit dem Auftritt der Prinzengarde des Prinzenclub Hilden, die Ihre Tänze darbot  sowie ein deftiges bayrisches Mittagessen mit Weißbier und Alt machten das Zusammentreffen zu einem närrischen Highlight im noch jungen Jahr 2015. Als Dankeschön für die Aufrechterhaltung und Unterstützung der Hildener Brauchtumspflege in den vergangenen Jahrzehnten verlieh das amtierende Prinzenpaar ihren Prinzenorden an die anwesenden Exprinzessinnen und Exprinzen sowie Sponsoren, Ehrensenatoren des Carnevals Comitees Hilden und Freunde des Prinzenpaares. Hier wäre noch zu erwähnen, dass das älteste Mitglied des Prinzenclub Hilden, Ludwig Kenzler, der 1960 das Narrenvolk in Hilden als Prinz Hildanus Ludwig I. anführte und an diesem Morgen zum Prinzenempfang den Orden selbst in Empfang nahm.

45

Exprinz Ludwig Kenzler (Prinz Hildanus Ludwig I. aus der Session 1960 Hilden)

003

004

015

017

027

028

039

044

 

 

Weihnachtsmarkt 2014

Nach einem Jahr Abwesenheit war der Prinzenclub der Stadt Hilden auf dem Weihnachtsmarkt 2014 in Hilden wieder mit einem Stand vertreten. Die Bewirtung des Standes übernahm überwiegend die Prinzengarde. Nachdem in der Woche vorher alle Besorgungen und Einkäufe  erledigt wurden und der Stand von unserem Gardisten Joel Benedikt liebevoll geschmückt war, konnte der Verkauf am Freitag losgehen. Im Angebot hatten wir in der Hauptsache Glühwein mit und ohne Schuss, selbstgemachten Eierlikör und unsere beliebte Bratwurst. Wobei die Bratwurst so einen reißenden Absatz fand, dass unsere Grillspezialisten Peter und Klaus ins Schwitzen kamen. Auch der leckere Eierlikör fand reichlich Abnehmer, dafür noch ein Dankeschön an Marion Weber. Wir hatten trotz der vielen Arbeit großen Spaß dabei und am Ende hat sich unser Einsatz gelohnt. Somit können wir unsere Uniformen erweitern (Komitee Mützen), Anstecknadeln für die Prinzengarde der Stadt Hilden anschaffen und unter das närrische Volk bringen und für den nächsten Rosenmontagzug reichlich Kamelle einkaufen. 

Wir möchten uns bei allen bedanken die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

1417113739664
1417294884062
1417379573765
1417414148343

 

 

Jede Zeit hat ihre Geschichte: 27 Jahre Chor der Exprinzen

Es war in den 80 er Jahren, als sich die ehemaligen Prinzen der Stadt Hilden zum gemütlichen Beisammensein in der jeweiligen Karnevalssession trafen, um gemeinsam einige Stunden des Frohsinns zu verbringen. Hier stellte man aus den eigenen Reihen mit den jeweiligen Exprinzessinnen ein kleines Programm aus Büttenreden, Gesang und dem Besuch des jeweiligen amtierenden Prinzenpaares zusammen. Aus dieser gemütlichen Runde bildete sich dann der Chor der Exprinzen unter dem Chorleiter Peter Zinnen, der zum ersten Mal 1988 beim Rosenmontagsempfang der Stadt Hilden mit alten und neuen Karnevalsliedern auf der Bühne stand und die Hildener Narren begeisterte. Schnell wurde aus dieser Idee ein fester Bestandteil im Hildener Karneval. In den 90er  Jahren trat der Chor dann auf der Prinzenkürung im Seniorenkarneval, Gesellschaftssitzungen oder beim Straßenkarneval auf. Paul Graf, Adolf Stulgies, Eddy Blum, Manfred Kliemt, Christian Handeck, Karl-Heinz Bröder, Michael Bosbach, Max Jüntgen, Peter Zinnen und Ulrich Engels waren die Vorreiter im Gesang. In den darauffolgenden Jahren produzierte man im Tonstudio von Karl Rubröder jedes Jahr eine CD, später im Tonstudio von Rolf Sondermann und heute im Tonstudio von Achim Wolf an der Bolkerstraße in Düsseldorf. Hier werden die neuen Lieder als Geschenk und Erinnerung auf CD an Freunde und Gönner in der jeweiligen Session verschenkt. In den folgenden Jahren wurde der Chor durch weitere Exprinzen verstärkt:  Wolfgang Klug, Heinz De Clerque, Klaus Jansen, Ernst Monreal, Gerd Schneider, Frank Trimborn, Gerd Weidmann, Dieter Kewersun, Fritz Werners, Frank Peters, Thomas Schmitz, Markus Herweg, Bernd Johann, Manfred Dyla und Daniel Pietschke.

Seit 2005 singt der Chor seine eigenen Lieder, oft über Hilden, die zumeist aus der Feder von Exprinz Ulrich Engels stammen. Lieder wie die Insel meiner Träume,  Hildener Narrenexpress, Jetzt geht die Party richtig los, Mein Hilden oder Fastelovend schallen dann durch die Säle und sind bei vielen Hildener Narren bekannt. Aber auch ein kölscher Hit-Mix oder ein Hilden-Medley mit alten Hildener Karnevalsliedern wurden von Michael Bosbach zusammengestellt und auf der Bühne präsentiert.

Seit 2007 wird der Chor der Exprinzen durch den Prinzenclub der Stadt Hilden gesteuert, hier wird organisiert und die Termine koordiniert, damit auch die Exprinzen in der Session mitsingen können, die nicht dem Prinzenclub angehören. Seit nunmehr 27 Jahren hat sich der Chor im Karneval etabliert  und ist ein fester Bestandteil auf den Bühnen in Hilden und in den umliegenden Städten, um Menschen in der fünften Jahreszeit Freude zu bereiten. So soll es auch wieder in der Session 2015 sein.

Autor: Ulrich Engels / Exprinz von Hilden 1987/88

 

 

Chor der Exprinzen2

 

 

Hildener Prinzenprunkwagen fiel den Feuerflammen zum Opfer

In der Nacht zum frühen Sonntagmorgen am 14.September 2014 vernichtete ein Großfeuer einige Gewerbehallen auf der Herderstraße in Hilden. Hier war auch der Prinzenprunkwagen des Prinzenclub der Stadt Hilden untergebracht, der seit 2009 vom Künstler Jacques Tilly, Bildhauer/Kommunikationsdesigner/Wagenbauer aus Düsseldorf erbaute Wagen, wurde in jedem Jahr vom Prinzenclub der Stadt Hilden für das amtierende Hildener Prinzenpaar zum Rosenmontagszug in Hilden zur Verfügung gestellt.

 

 

Prinzenwagen_800

100_1805_400

100_1820_400

100_2181_400

Rosenmontagszug2006 001_400

 

Jahreshauptversammlung 2014, Sessions-Rückblick und Vorausschau,

nach der Jahreshauptversammlung Ende April 2014 können wir heute mit einigen Informationen aufwarten. Der Vorstand wurde mit dem Geschäftsführer, Gardist Reinhold Josting und stellvertretene Geschäftsführerin Gisela Bosbach vervollständigt.

Präsident ist weiterhin Thomas Schmitz, Vizepräsident Markus Herweg und Schatzmeister Andreas Nied. Insofern steht jetzt wieder eine komplette „Mannschaft“ für die Vorstandsarbeit des Prinzenclubs zur Verfügung.

Rückblick Session 2013/2014

Die zurückliegende Session war für den Prinzenclub recht erfolgreich.

Besonders die Prinzengarde kann auf zahlreiche Auftritte mit Tanzeinlagen zurückblicken. Als Begleitung des Prinzenteams bietet die Garde mit ihrer prächtigen Uniform immer ein schönes Bild. Es konnten zwei weitere Tänzer gewonnen werden; geplant ist eine Aufstockung auf 7 Tänzer. Mit der Vertretung der Garde im Vorstand (Geschäftsführer Reinhold Josting) ist hier die Kontinuität in der Garde-Arbeit gewährleistet.

Auch der Chor der Ex-Prinzen war bei 9 Veranstaltungen mit Gesangseinlagen vertreten. Ob auf Sitzungen, Seniorenkarneval oder Straßenkarneval der Chor der     Exprinzen gehört seit vielen Jahren mit, zum Hildener Brauchtum Karneval. Die neuen Lieder „Fastelovend“ und „Mein Hilden“ wurden vom Publikum begeistert aufgenommen.

Sommerfest 2014

Bedauerlicher Weise kann in diesem Jahr kein Sommerfest durchführt werden; im Wesentlichen ist dies auf Terminschwierigkeit zurückzuführen, die ihre Ursache unter anderem in der Fußballweltmeisterschaft und den hiermit verbundenen Veranstaltungen auf dem „Alter Markt“ den wir als Örtlichkeit bevorzugt, haben.

Im Frühsommer 2015 wird es dann eine Fortsetzung, Sommerfest des Prinzenclub der Stadt Hilden geben.

Weihnachtsmarkt 2014

Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt werden wir uns wieder mit einem schönen Stand präsentieren. Insofern freuen wir uns als Prinzenclub der Stadt Hilden den Brauchtum Karneval dort vertreten zu können.

Unser regelmäßiger Stammtisch ...

... findet an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in der Gaststätte “Sportstudio” Mühlenstraße 21 in Hilden statt. In den Sommermonaten treffen wir uns in der Gaststätte „Alter Markt 10“ wo wir dann auch draußen sitzen können. Derartige Anlässe eines lebendigen Vereinslebens bieten immer eine Gelegenheit zum aktuellen Informationsaustausch.
 

 

[Startseite] [Wir über uns] [Vorstand] [Aktuelles] [Termine] [Events] [Aktive] [Insignien] [Chor] [Videos Chor] [Garde] [Videos Garde] [Bilder] [Presse] [Prinzenteam 2018] [Karnevalsvereine] [Museum] [Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]
Konfetti